ExpertInneninterviews

In den Monaten April und Mai staunten viele Ortherinnen und Orther nicht schlecht, als sie von uns kontaktiert wurden um ein Interview zu geben. Bei den InterviewpartnerInnen handelte es sich um VertreterInnen von Einrichtungen, Vereinen und Organisationen in Orth, die eine wichtige Rolle im Gesundheits- und Sozialbereich spielen. Beispielsweise wurden Gespräche mit VertreterInnen der Johanniter, der Bildungseinrichtungen, dem Psychosozialen Dienst, verschiedenen Vereinen usw. geführt. Hierbei erhofften wir uns mehr Auskunft über die Bedarfe in der Gemeinde und einen Einblick in die bereits vorhandene Infrastruktur von ExpertInnen vor Ort zu bekommen. Die InterviewerInnen orientierten sich dabei an einem strukturierten Leitfaden. Nachfolgend einige Fragen aus dem Interview:

 

Was funktioniert in der Gemeinde Orth ihrer Meinung besonders gut und wo gibt es Verbesserungsbedarf?

 

Welche Bevölkerungsgruppe hat es in Orth ihrer Meinung nach besonders schwer?

 

Stellen Sie sich vor, die Gemeinde Orth würde über ein bodenloses Budget verfügen, Sie bekämen die Projektleitung übertragen und könnten ein „Gemeindezentrum“ ganz nach Ihren Vorstellungen errichten lassen. Wie würde das aussehen? Was dürfte auf keinen Fall fehlen? Wo würden Sie es errichten?

 

Die Interviewgespräche wurden aufgezeichnet und im Anschluss wissenschaftlich ausgewertet.

 

Selbstverständlich berufen wir uns nicht nur auf die Meinung ausgewählter VertreterInnen, sondern werden im Laufe der nächsten Monate auch noch die Bevölkerung der Gemeinde Orth aktiv in den Forschungsprozess einbinden. Nähere Informationen dazu folgen!

ExpertInneninterviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.