Projektziele

Projektziele GeSO

Im Zeitraum von Oktober 2016 bis Juni 2018 erforscht unser Projektteam Möglichkeiten die gesundheitliche Versorgung in Orth nachhaltig und personenunabhängig sicherzustellen. Es gilt ein innovatives, zukunftsweisendes Konzept mit Vorbildwirkung zu entwickeln und die entstandenen Ergebnisse danach zu publizieren. Ein Fokus liegt darauf vorhandene Ressourcen im Gemeinwesen und der Bürger*innen zu erkennen, diese zu stärken und zu verknüpfen (z.B. ehrenamtliches Engagement, Vereine, Sozial- und Gesundheitsdienstleister*innen…). Bestehende  Versorgungslücken werden eruiert und bearbeitet. Bei der Entwicklung eines Konzepts für ein Gemeinwesenzentrum mit sozialen, kommunalen und medizinischen Komponenten gilt ein besonderes Augenmerk auf eine interdisziplinäre Ausrichtung im Sinne eines ganzheitlichen Gesundheitsbegriffes. Die Konzepterstellung betrachtet alle gesellschaftlichen Schichten und die Orther*innen und andere relevante Akteur*innen werden in die Planung und Umsetzung des Konzepts eingebunden. Benachbarte Gemeinden und die Entwicklung der Region werden mit bedacht.

Ziel ist das Bürger*innen mit Hilfebedarf passende Angebote vorfinden und derzeit überbeanspruchte Hilfesysteme entlastet werden. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung in und um Orth werden Überlegungen zum Einsatz moderner Kommunikationsmedien wie Telemedizin miteinbezogen.

Als Forschungsprodukte sind dieser begleitende Blog, eine Projektabschlusspräsentation in Orth im Mai 2018, eine Ist-Analyse und Konzeptvorschläge für ein Gemeinwesenzentrum in Orth an der Donau und ein allgemeines Handbuch für den deutschsprachigen Raum zur Implementierung eines Gemeinwesenzentrums in einer ruralen Gemeinde angedacht.

 

Projektziele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.